LINEUP FREITAG:

08. Juni 2018

 
Bildvergrößerung
Bildvergrößerung
Bildvergrößerung
Bildvergrößerung
Bildvergrößerung
Bildvergrößerung

Die Rapperin Hunney Pimp kommt aus Oberösterreich, lebt in Wien und hat es hörbar nicht eilig. Was den Beats an Tempo fehlt, gleicht der hypnotische Gesang spielend aus.

Nach nur wenigen Zeilen hängt man bereits am Haken und findet den entschleunigten Vortrag unwiderstehlich. Mal mit Cloud-Rap-Anklängen, mal mit höherem Dialekt-Faktor, immer auf der Bremse. Der Songtitel „I bin miad“ sagt alles.

Facebook
Bildvergrößerung

Die Musik der Klangkantine: extrem jazzig, cool, slick – und somit ideal für die ausufernden Texte und den rhythmischen Sprechgesang von Yasmin Hafedh alias Yasmo. Hip-Hop ohne böser Posen, dafür mit Groove und Grazie.

Facebook
Bildvergrößerung

Da pfeift sich wer erfreulich wenig.

Wer sich die Videos von Ankathie Koi reinzieht, bekommt zu dem fröhlichen Dancepop mit Eightiesreferenzen als Bonus eine expressive Performerin zu sehen.

Der Satz „Kate Bush und Cyndi Lauper besuchen einen von Peaches geleiteten Aerobic-Kurs“ beschreibt den musikalischen Kosmos der in Wien lebenden Deutschen sehr gut.

Facebook
Bildvergrößerung

Alles, was es an elektronischen Styles gibt und zum Tanzen, Arschwackeln oder Kopfnicken einlädt.

Am schwimmenden URBAN BEACH steht mit der ERISTOFF ELECTRONIC STAGE eine Kanzel von der am Freitag ab 21.00 Uhr bis 02.00 Uhr früh die wahre Freude verkündet wird. Die da heißt: Beats, Beats, Beats.

21:00 Uhr: MISSBEGROOVY
22:30 Uhr: SARAH SATORII
00:00 Uhr: JOANISH

Bildvergrößerung

Das Duo Audio88 & Yassin setzt auf minimalistische Beats und viel Platz für die anspielungsreichen Lyrics. Der Flow stimmt, Haltung, Humor und Rückgrat auch.

Zwei gute, reflektierte Typen für ein „Halleluja“, um es mit ihrem Albumtitel aus 2016 zu sagen.

Facebook
Bildvergrößerung

Mit Jan Delay und Denyo bildet Dj Mad das Hip-Hop-Trio Beginner aus Hamburg. Wer seine Solo-Sets und Mixes kennt, weiß, Dj Mad lässt sich nicht auf einen Style festnageln, er zelebriert die Vielseitigkeit.

Website
 
 

LINEUP SAMSTAG:

09. Juni 2018

 
Bildvergrößerung
Bildvergrößerung
Bildvergrößerung
Bildvergrößerung
WORRIED MAN & WORRIED BOY AM FM4 HAFENFRÜHSCHOPPEN

Der perfekte Auftakt für den zweiten Tag der LINZ AG BUBBLEDAYS

Beim FM4 HAFENFRÜHSCHOPPEN wird der URBAN BEACH zum Mostheurigen – und ein musikalisches Schmankerl gibt es obendrauf: Worried Man & Worried Boy, Vater und Sohn Janata.

Der eine war Leader der Worried Men Skiffle Group, die schon in den Sechzigerjahren Blues mit Wiener Schmäh kreuzten, der andere ist Schlagzeuger bei Ja, Panik.

In Kombination sind sie die beste Musik, die man sich an einem Samstag ab 12.00 Uhr zu seinem Speckbrot wünschen kann.

Bildvergrößerung

Erstaunlich, was alles unter einen musikalischen Hut passt: Gypsy Swing, Bossa Nova, Wiener Lied und Folk. Auf diese wilde Mischung verstehen sich die Wiener Buntspecht. Sechs junge Herren, die einen beschwingten Auftritt hinlegen werden.

Facebook
Bildvergrößerung

Andreya Casablanca und Laura Lee sind Gurr. Ein Indie-Rock-Duo aus der Hipsterhochburg Berlin. Ihre Musik ist erfreulich zusammengetackert.

Bei fuzzigen Gitarren, schönen Pop-Refrains und Garage-Sounds klingen immer wieder die Sixties und Seventies durch.

Facebook
Bildvergrößerung

Hip-Hop, Dubstep und Electronic-Crossover aus dem Londoner Underground. So schwer die Foreign Beggars in nur eine Schublade passen, so großartig sind sie auch.

Die Energie und Experimentierfreude, die man den fünf Alben des Quartetts anhört, ist zugleich auch das Versprechen für die Live Shows.

Website
Bildvergrößerung

Diese besondere Bühne am URBAN BEACH ist auch am Samstag DER Hot-Spot für elektronische Musik. Wo tagsüber die Liegestühle stehen und in der Sonne gechillt werden kann, pumpen abends und nachts die Bässe.

21:00 Uhr: MIKE SMILE
22:30 Uhr: MODUL KOLLEKTIV
00:00 Uhr: ROLAND APPEL

Bildvergrößerung

„Back from Space“, so heißt das brandneue Album der Salzburger Steaming Satellites. Die ehemaligen Senkrechtstarter setzen damit erneut zum Höhenflug an.

Poppiger und geschmeidiger als zuvor, aber immer noch mit viel Synthie-Sounds, Funk & Soul, Beats und raffinierten Arrangements.

Website
Bildvergrößerung

Tribe Vibes steht für Hip-Hop in allen Spielarten. Mit Ausflügen in Richtung Funk, Soul, Reggae und Dancehall.

Facebook